Mittwoch, 10. August 2016

Friedensweg zum Helenenkirchl



Zehn Stationen zum Thema Frieden begleiten Menschen, die sich auf diesen Weg machen. Jede davon ist individuell gestaltet. 


Starttafel – Sämann 
Eine Skulptur, die den Sämann darstellt, wirft die Frage auf: Tragen meine Handlungen zum Frieden oder Unfrieden bei? Wo in meinem Leben säe ich die Saat des Friedens aus? 

 Wegweiser 
10.800 km nach Hiroschima – diese und andere Entfernungen zu Kriegsschauplätzen gibt der "Wegweiser" an. Er soll betroffen machen über die Sinnlosigkeit jeden Krieges.

 Verwurzelung 
Eine Holzskulptur mit Baumscheibe steht hier. Ihre vielen Jahresringe weisen auf das Alter hin und sollen symbolisieren, dass ein älterer, tief verwurzelter Baum standhaft allen Stürmen widersteht. Ist dies auch ein Sinnbild für unser Leben?


. Friedensengel 
Zwei Bäume, eine Lärche und eine Fichte, stehen hier wie ein Paar nebeneinander. Dies soll uns verdeutlichen: Zusammenhalten, auch wenn Unterschiede vorhanden sind.



Kreuz 
Ein liegendes Holzkreuz soll Zeichen sein für die Schwere im menschlichen Leben. Es ist aber auch ein Symbol der Hoffnung für den Übergang vom Tod zum ewigen Leben. 



Quelle des Lebens 
An dieser Station beeindruckt eine riesige Hand aus Holz, durch die ein kleines Bächlein fließt.




Versöhnung 
Eine Skulptur aus Beton und Metall stellt die Unterschiedlichkeit der Menschen mit verschiedenen Hautfarben, Kulturen und Religionen dar, aber auch das Verbindende zwischen ihnen, das den Frieden wahrt.

Schwerter und Pflugscharen 
Aus Schwertern Pflugscharen machen: Das Schwert ist Zeichen für die Schrecken des Krieges, der Pflug hingegen soll den Auftrag, die Erde zu bebauen, darstellen. 

Friedensgebet des Franziskus 
„Herr, mache mich zum Werkzeug deines Friedens, dass ich liebe, wo man hasst...“ – auf einem Baumstamm ist das Gebet von Franz von Assisi zu lesen. 




Regenbogen und Friedenstaube 
Es sind Symbole des Friedens, der Versöhnung und der gegenseitigen Vergebung. Sie befinden sich auf der letzten Station des Friedensweges, am Helenenkirchlein.  



Ziel - Helenenkirche